Sartex Strahlenschutzbekleidung

Schützen Sie sich mit unserer Strahlenschutzbekleidung vor Elektro Smog, wie z.B. Handy-Strahlen.
Skeptisch?
Wir erklären Ihnen wie der Strahlenschutz unserer Sartex Bekleidung funktioniert:
Feinste Kupferfäden werden für optimale Verträglichkeit mit Silber beschichtet. Um eine elektrische Leitfähigkeit auszuschließen und Oxidation zu verhindern, wird der Metallfaden anschließend mit Polyester ummantelt. Nun wird das Ganze mit Baumwolle umsponnen und das entstandene Garn mit einem zweiten, reinen Baumwollgarn verzwirnt. So entsteht ein feines Metallgitter, welches elektromagnetische Strahlung reflektiert.

Die Strahlenschutzbekleidung besteht folglich aus 7% Baumwolle und 3% Metall. Sie trägt sich wie normale Bekleidung aus Baumwolle. Sartex Artikel können in der Waschmaschine auf Schonwaschgang gewaschen werden. Der Schutz vor Elektrosmog bleibt über die gesamte Lebensdauer der Bekleidung unvermindert.

Folgender Test belegt die Wirksamkeit unserer Sartex Bekleidung vor Elektrosmog:

Messbericht

[2,4 MB]

 

Hemden Poplin Gr. 37/38 – 47/48: